Sicherheitshinweise zum Spanking

Was ist Spanking

Beim Spanking wird dem oder der Empfänger(in) Schmerzen hauptsächlich auf dem Hintern zugefügt. Die Wirkung ist beabsichtigt, als Reue für ungewolltes Verhalten, als Strafe für gewollt falsches Verhalten, zum beiderseitigen Vergnügen und noch aus vielen anderen Anlässen.
Spanking ist dabei nur ein Mittel, nicht die Lösung. Es ist kein Heilmittel für alles, was Probleme in einer Beziehung macht. Das Spanking erreicht nur seine Wirksamkeit, wenn es auf Vertrauen zwischen Spanker und Spankee bauen kann.

Damit aus dem lustvollen "Aua" kein Desaster wird, sollten Sie beachten, dass ...

beim Spanking oder Schlagspielen kann man Fehler machen, die gesundheitlich gefährlich werden oder sein können. Damit Sie diese "ungefährlich" ausüben können, sollten Sie eine gewisse Kenntnis der Anatomie, eine gute Vorstellung von oder persönlich körperliche Erfahrung mit den Tücken der Schlaginstrumente haben und sich eine saubere Technik eingeübt haben.

Anatomisch gibt es bestimmte Bereich als No Go -Gebiete, das sind die Nierengegend, die Hoden, die Wirbelsäule und der Hals.

Verantwortungen

Als Spanker tragen Sie auch Verantwortung für das Spankees. Sie dient für Ihre und die Sicherheit des Spankers.

Für Ihre Sicherheit:
1. Erkennen Sie Ihre Grenzen und Einschränkungen.
2. Besprechen Sie diese Grenzen und Einschränkungen gegebenenfalls explizit mit Ihrem/r Partner(in).
3. Stellen Sie sicher, dass diese Grenzen und Einschränkungen auch tatsächlich nicht überschritten werden.

Spanking, Anlass und Ziele

Was auch immer Ihre Gründe für Spanking sein mögen, stellen Sie sicher, dass es mit dem Einverständnis und zugunsten aller Beteiligten geschieht. Solange all dies beachtet wird, werden die meisten Spankings sinnvoll und nicht schädigend sein.
Bitte bedenken Sie, Spanking ist ein Mittel, nicht eine Lösung.

Grenzen und Einschränkungen

Bei "Grenzen" geht es darum, was Sie nicht tun wollen. Bei "Einschränkungen" wiederum geht es darum, was Sie nicht tun können. Erkennen Sie den Unterschied. Manchmal kann es vorkommen, dass Sie etwas tun wollen, womit Ihr Körper oder Ihre Gefühle nicht klarkommen. Manchmal kann es auch vorkommen, dass Sie zu etwas überredet werden, das Sie gar nicht tun wollen, indem Ihnen gesagt wird, dass Sie dazu imstande sind. Lassen Sie sich auf keines von beidem ein.

Auf keinen Fall sind Spankees, die Mittel zur Herabsenkung der Blutgerinnung nehmen, für Spanking-Spiele geeignet bzw. zugelassen.

Alle Beteiligten, also Spanker wie auch Spankee, sollten sicherstellen, dass Grenzen, Einschränkungen, Absprachen etc. eingehalten werden. Änderungen während eines Spankings sollten immer im gegenseitigen Einvernehmen gemacht werden. Vertrauen, Verantwortung und Sicherheit sind Grundvoraussetzungen bei allen BDSM-Spielen, besonders aber beim Spanking.

Schlagmittel:

Benutze nie ein Schlaginstrument, das in irgendeiner Art und Weise beschädigt ist.

Materialien der Schlagmittel:

  • Leder - Kann stechende und tiefgehende Schmerzen bereiten. Hat von allen Materialien wahrscheinlich die größte Reichweite, was geringe und starke Härte angeht. Muss regelmäßig gepflegt werden, um Austrocknen und Risse zu vermeiden.
  • Plastik
    - Acryl - Nicht teuer, aber kann sehr leicht kaputtgehen. Hinterlässt normalerweise Striemen auf der Haut.
    - POM - Als unzerbrechlich beworben. Normalerweise sehr flexibel und bereitet stechende Schmerzen.
    - Polycarbonat - Als unzerbrechlich beworben. Sehr kompakt und bereitet tiefgehende Schmerzen. Verwende es vorsichtig.
  • Gummi - Kann starke tiefgehende Schmerzen bereiten. Kann nur in kleiner Dosis verwendet werden.
  • Holz
    - Schwer - Schwere Schläge. Kann leicht zu blauen Flecken führen. Beim Treffen muss sehr umsichtig vorgegangen werden, da versetzte Schläge Körperteile verletzen können.
    - Leicht - Bereitet stechende Schmerzen. Ruft oft eine Rötung der Haut hervor. Kann normalerweise über längere Zeitspannen verwendet werden als schweres Holz, aber trocknet die Haut auch schnell aus.

Kommentar eingeben

  • es wurden leider keine passenden Artikel gefunden.
  • .

    Preis:
    ( € pro )